Home
Sammlung
Express.Realismus
Eugen Bracht-Schule
Walter-Kurau Schule
Expressionismus
Neue Sachlichkeit
Figurativ/Abstrakt
Bauhauskunst
Diverse Künstler
H.Kitzel / U.Knispel
Max Beckmann Schüler
Dresdner Künstler
Richard Dreher
Richard Müller
Skulpturen/Gläser
Ankaufliste
Kontakt
Impressum

 

                 

                              Klaus Hähner-Springmühl

 

 

        

 

 

 

 

                                     Rudolf Dischinger

                             1904 Freiburg/Br. - 1988 Freiburg/Br.

             1924 Studium an der Landeskunstschule Karlsruhe bei Georg Scholz,

                1925 bei Karl Hubbuch. Lehrdienst, Kriegsdienst, 1954 Professur.

 

 

 

    "Figuration", Tempera, verso Stempelsignatur und Datierung 27.IV.60,

       ca. 48 x 75 cm.

 

       Preis: € 400,00

 

 

                                     Erhard Hippold

                                        1909 - 1972

                               Dresdner Maler und Grafiker


               1928 - 32 Studium an der Dresdner Kunstgewerbeakademie bei

                   Ferdinand Dorsch und Feldbauer, 1932 Meisterschüler bei Max

                   Feldbauer, ab 1933 freischaffend, um 1950 intensive

                   Beschäftigung mit druckgrafischen Techniken, besonders

                   Monotypie, Hinwendung zu abstrakt/konstruktiven Formen.

 

 

            "Formen", Monotypie, um 1960, verso handschriftliche Nachlass-

               bestätigung von Gussy Hippold - Ahnert, ca. 26 x 41 cm, gerahmt

 

 

                                  Eberhard Steneberg

                              1914 Weimar - 1996 Frankfurt/M

 

          1934 - 37 Ausbildung in Hamburg (Grafiker Otmar Anton) und

             München (Breustedt, Preetorius, Privatschüler von Fritz

             Stuckenberg), 1938 - 41 Zeichner in den Filmstudios von TOBIS

             und UFA, 1945 - 47 konstruktivistische Ausbildung durch Joost 

             Schmidt (Bauhausmeister), 1947 Flucht aus Ostdeutschland, ab

             1952 eigenes Atelier in Frankfurt/M. und Hinwendung zur

             konstruktiv/abstrakten Malerei, 1958 Reisen nach Paris, Kontakte

             mit Sonja Delaunay, Gontscharova, Zadkine u. a. prägen die

             Malerei von Eberhard Steneberg nachhaltig.

 

                                                 

                                       Karl Rödel

                 1907 Neu-Isenburg(Ffm) - 1982 Mannheim

 

     1929 Studium an der Städtischen Kunstschule Burg Giebichenstein

       Crodel, Prof. Post und Gerhard Marcks, 1947 Leiter der Lithografen-

       klasse der Burg Giebichenstein, 1952 führt die kultur-politische

       Entwicklung in Ostdeutschland zur Entlassung, 1953 Übersiedlung

       nach Mannheim, 1954 Gründung einer Kunstschule in Mannheim.

 

 

 

 

  "Farbkomposition" 

   Spachteltechnik auf Karton, ca. 26 x 35 cm, signiert, datiert (19)73

                                     

                                                               

 

                                      Herrmann Bachmann

                                 1922 Halle/Saale - 1995 Karlsruhe

 

               Ausbildung an der Kunstgewerbeschule Offenbach/Main und bei

                   Otto Fischer-Lamberg in Halle/Saale, ab 1945 da freischaffend.

                   1953 Übersiedlung infolge der sich verschärfenden kultur-

                   politischen Spannungen in Ostdeutschland nach Berlin-West.

                   Dozentur an der HfK Berlin - Professur.

                  

              bin am Ankauf von Gemälden interessiert

              

 

              


Galerie Königstrasse | pfeifer-kunst@web.de